Leich­ter leben“: Ein­wei­hung des SeWo-Pro­jek­tes in Lübbecke

Einweihungsfeier in Lübbecke

Hier füh­le ich mich zu Hau­se“. Maren Gäbe strahlt, als sie das sagt. Sie ist eine der Mieter:innen, die seit Febru­ar in ihrer eige­nen Woh­nung in der Hein­rich-Vormb­rock-Stra­ße in Lüb­be­cke woh­nen. Leben ist also schon seit eini­gen Wochen im zwei­ten fer­tig­ge­stell­ten Haus der SeWo. Am 29.4.2022 wur­de dies im Rah­men einer Fei­er nun auch offi­zi­ell eingeweiht.

Was wir zunächst hier sehen“ sag­te Lan­des­di­rek­tor Mat­thi­as Löb, „ist erst ein­mal ein neu­es Wohn­haus: bar­rie­re­frei, hell und modern mit 12 Wohn­ein­hei­ten. Viel wich­ti­ger ist aber, was sich mit die­sem Haus ver­bin­det: Mit der SeWo als Toch­ter des Land­schafts­ver­bands West­fa­len-Lip­pe wol­len wir neue Wege gehen und zei­gen, dass auch Men­schen mit Behin­de­rung und hohem Unter­stüt­zungs­be­darf in einer eige­nen Woh­nung selbst­stän­dig leben können“.

In beson­de­rer Wei­se rich­tet sich das Wohn­pro­jekt an Men­schen mit dem Pra­der-Wil­li-Syn­drom und/oder Adi­po­si­tas. Für die­se Per­so­nen wird hier der Wunsch nach einer selbst­stän­di­gen und gesun­den Lebens­füh­rung erfüllt. Auch dadurch, dass Sport­mög­lich­kei­ten durch den spen­den­fi­nan­zier­ten Fit­ness­raum vor Ort gege­ben sind oder sie bei Fra­gen zur Gesund­heit, Bewe­gung und Ernäh­rung Ansprechpartner:innen im ange­mie­te­ten Ser­vice­bü­ro haben. In die­sem Wohn­haus haben sie die Mög­lich­keit, mit­ten­drin zu leben und die Unter­stüt­zung zu bekom­men, die sie dafür brauchen.

Das Zusam­men­spiel aus tech­ni­scher Unter­stüt­zung, per­sön­li­cher Betreu­ung und der zen­tra­len Lage des Wohn­hau­ses ver­bin­det sich damit zu einer Wohn­form, die wir bis­her sel­ten vor­fin­den und die die Inklu­si­on vor­an­bringt“ so Mat­thi­as Löb, der bereits beim Spa­ten­stich im Sep­tem­ber 2020 per­sön­lich vor Ort war.

Auch Bür­ger­meis­ter Frank Haber­bosch hat von Anfang an die Pla­nun­gen unter­stützt und beton­te: „Inklu­si­on ist in Lüb­be­cke eine Selbst­ver­ständ­lich­keit und wird hier gelebt“. Elke Ruthen­kolk, Geschäfts­füh­rung der Dia­ko­ni­schen Stif­tung Wit­te­kinds­hof für die Regi­on Ost­west­fa­len bringt das Kon­zept des Wohn­hau­ses auf den Punkt: „Selbst­stän­di­ges Leben mit Unter­stüt­zung der Gemein­schaft“. Für den Gar­ten des neu­en Wohn­hau­ses über­reich­te sie den Mie­te­rin­nen und Mie­tern einen Bir­nen­baum als Geschenk zum Einzug.

Alle Redner:innen wür­dig­ten ins­be­son­de­re das Enga­ge­ment von Miri­am Kem­pa, die als Quar­tiers- und Teil­ha­be­be­glei­te­rin den Weg in den Sozi­al­raum ermög­licht und Kon­tak­te zur Nach­bar­schaft und zu Ver­ei­nen geknüpft hat und auch wei­ter­hin bei der Erschlie­ßung des Sozi­al­raums und der Ange­bo­te vor Ort unterstützt.

Annet­te Schmidt über­reich­te als SeWo-Geschäfts­füh­re­rin Brot und Salz und ver­band mit die­ser Tra­di­ti­on die bes­ten Wün­sche und eine gute Mischung aus Boden­stän­dig­keit und der Wür­ze des Lebens.

Stell­ver­tre­tend für alle Mieter:innen sprach Maren Gäbe. Sie bestä­tig­te: „Ich füh­le mich sehr wohl hier.“ Für eini­ge der Mieter:innen sei es die ers­te eige­ne Woh­nung. Man­ches sei zu Anfang nach dem Ein­zug holp­rig gewe­sen, aber bei Pro­ble­men sei sie stets unter­stützt wor­den. „Wir freu­en uns beson­ders über den gro­ßen Gemein­schafts­raum und die Sport­ge­rä­te, die wir ger­ne nutzen.“

Stolz prä­sen­tier­ten eini­ge Mieter:innen  ihre eige­nen Woh­nun­gen und mach­ten damit deut­lich, wie viel ihnen das Leben in den eige­nen Wän­den bedeu­tet. Dabei wur­de mehr­fach betont, dass sie ihre Woh­nun­gen kom­plett nach eige­nen Vor­stel­lun­gen ein­ge­rich­tet haben – eben wie alle ande­ren Men­schen auch. Der gemein­schaft­lich genutz­te Fit­ness­raum konn­te im Anschluss besich­tigt wer­den. Mit einem gemein­sa­men Gril­len mit Freun­den und Ange­hö­ri­gen fand der Tag sei­nen pas­sen­den Ausklang.

Wir dan­ken den Mieter:innen und dem Team der Dia­ko­ni­schen Stif­tung Wit­te­kinds­hof für die tol­le Vorbereitung!

In unse­rem Film bekom­men Sie eini­ge Ein­drü­cke die­ser gelun­ge­nen Einweihung.

SeWo-Projekt in Lübbecke

Ruthenkolk, Geschäftsführung der Diakonischen Stiftung Wittekindshof für die Region Ostwestfalen

Hr. Löb, Landesdirektor LWL

Hr. Löb & Fr. Ruthenkolk

Hr. Haberbosch, Bürgermeister von Lübbecke

Maren Gäbe (Mieterin) & Miriam Kempa (QTG-Kraft)

Vorderansicht Wohngebäude

Umfeldsteuerung

Übergabe Salz und Brot

Fitnessraum

Einweihungsfeier in Lübbecke

Mieter:innen