Gute Aus­sich­ten in Sas­sen­berg für 2021: Bau­ge­neh­mi­gung erteilt, Wohn­bau­för­de­rung bewilligt

Architektenzeichnung des Wohnprojekts in Sassenberg

Architektenzeichnung des Wohnprojekts in Sassenberg


Ein wei­te­res Sewo-Pro­jekt wird umge­setzt: In Sas­sen­berg ent­steht ein Wohn­ge­bäu­de mit zwölf Wohn­ein­hei­ten, Gemein­schafts­raum und Ser­vice-Ein­heit des Koope­ra­ti­ons­part­ners der Cari­tas im Kreis­de­ka­nat Waren­dorf. Die zukünf­ti­gen Mieter:innen kön­nen in die eige­ne Woh­nung umzie­hen, das mit Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen in räum­li­cher Nähe ver­bin­den und so ihren All­tag selbst gestal­ten. Für vie­le ist dies ein ers­ter Schritt in ein selbst­stän­di­ge­res Leben, weil sie das Eltern­haus ver­las­sen und eine Alter­na­ti­ve zu einem Platz in einem Wohn­heim gesucht haben.

Wir freu­en uns auf die Umset­zung in Sas­sen­berg, weil es dort bis­her kei­ne Wohn­an­ge­bo­te für Men­schen mit Behin­de­run­gen gibt. Dies bie­tet den zukünf­ti­gen Mie­te­rin­nen und Mie­tern die Chan­ce, ihre sozia­len Bezü­ge zu erhal­ten, weil sie in räum­li­cher Nähe zu Fami­lie und Freun­den leben kön­nen“, sagt Bian­ca Rode­kohr von der SeWo.

Im dem Haus wer­den zehn Ein­zel-Apart­ments und zwei Woh­nun­gen für zwei Per­so­nen ent­ste­hen, in die sowohl Paa­re, Eltern­tei­le mit Kind oder auch klei­ne Wohn­ge­mein­schaf­ten zie­hen kön­nen. „Gemein­sam mit der SeWo schaf­fen wir eine Wohn­um­ge­bung, die auch jun­gen Men­schen mit Behin­de­run­gen ein Leben in der eige­nen Woh­nung ermög­licht und gleich­zei­tig ihren indi­vi­du­el­len Bedar­fen nach Unter­stüt­zung, Teil­ha­be und Sicher­heit gerecht wird“ erläu­tert Man­fred Len­sing-Holt­kamp von der Cari­tas. Die Cari­tas wird von der SeWo zusätz­li­che För­der­mit­tel für den Ein­satz einer Quar­tiers- und Teilhabegestalter:in erhal­ten, um die Netz­werk­ar­beit und Teil­ha­be­op­tio­nen von Men­schen mit Behin­de­run­gen im Sozi­al­raum zu verbessern.

Tech­nisch wird das Haus mit Digi­tal-Strom aus­ge­rüs­tet, einer Alter­na­ti­ve zu fest ver­ka­bel­ter Haus­tech­nik. Die SeWo möch­te mit die­ser tech­ni­schen Vari­an­te erpro­ben, wie sich Tech­nik an ver­än­dern­de Bedar­fe anpas­sen und fle­xi­bel nach­rüs­ten lässt. Das ist sinn­voll, weil es zwar aktu­ell noch weni­ge Anfor­de­run­gen an die Haus­tech­nik gibt, dies sich aber im Lau­fe der Zeit ver­än­dern wird.

Der Bau­start wird vor­aus­sicht­lich im Mai erfol­gen. Die Bau­zeit beträgt etwa ein Jahr, mit der Fer­tig­stel­lung ist im Früh­som­mer 2022 zu rechnen. 

Mehr zum Wohn­pro­jekt in Sas­sen­berg ist hier zu finden.