Woh­nen ver­bin­det

Ein Apartmenthaus als Wohnprojekt im Quartier für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen und Doppeldiagnose

Kon­zept

Woh­nen ver­bin­det“ steht für das Wohn­pro­jekt im Kreis Unna für älte­re Men­schen mit Such­ter­kran­kung und Dop­pel­dia­gno­se. Das Apart­ment­haus soll den Mie­te­rin­nen und Mie­tern einen Rah­men zur selbst­be­stimm­ten Lebens­ge­stal­tung in und mit der Gemein­schaft ermög­li­chen. Die Kom­bi­na­ti­on aus pro­fes­sio­nel­ler Unter­stüt­zung, nied­rig­schwel­li­gen tages­struk­tu­rie­ren­den Ange­bo­ten und geziel­ten Anläs­sen, Nach­barn und Inter­es­sier­te ein­zu­la­den („Treffs“), soll hier Raum fin­den.

Ziel­grup­pe

Woh­nen ver­bin­det“ rich­tet sich an vor­ge­al­ter­te Men­schen mit Abhän­gig­keits­er­kran­kung. Es bie­tet Per­spek­ti­ve, wenn das Leben in der bis­he­ri­gen Woh­nung über­for­dert und zu ein­sam gewor­den ist.

Unter­stüt­zung durch Tech­nik

Zum jet­zi­gen Zeit­punkt liegt der Fokus auf tech­nik­un­ter­stütz­tem, bar­rie­re­ar­mem Woh­nen. Kör­per­li­che Gren­zen der Mie­te­rin­nen und Mie­ter kön­nen unter ande­rem mit nied­ri­gen Schwel­len, Platz für Geh­hil­fen und einem Fahr­stuhl berück­sich­tigt wer­den. Tech­nik soll Struk­tu­ren ermög­li­chen und prag­ma­tisch im All­tag unter­stüt­zen: Ein unter­stütz­ter Tag-Nacht­rhyth­mus über Licht­steue­rung, IT-gestütz­te Erin­ne­rungs­funk­tio­nen und höhen­ver­stell­ba­re Küchen in den Gemein­schafts­räu­men sind geplant.

Infos zum Quar­tier

Eine pas­sen­de Immo­bi­lie oder ein Grund­stück sind noch nicht vor­han­den. Die Suche ori­en­tiert sich zunächst auf die Stadt Schwer­te. Der knapp bemes­se­ne Woh­nungs­markt lässt aber auch in ande­re Rich­tun­gen den­ken. Eine Grund­vor­aus­set­zung sind nicht zwangs­läu­fig eine zen­tra­le urba­ne Stadt­la­ge, son­dern nahe­ge­le­ge­ne Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten und Anschluss an den ÖPNV. Ins­ge­samt sol­len früh zukünf­ti­ge Mie­te­rin­nen und Mie­ter, inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, bestehen­de Struk­tu­ren der Sucht- und Selbst­hil­fe und Sozi­al­psych­ia­trie in den Pla­nungs­pro­zess ein­ge­bun­den und ein Nähr­bo­den für einen Treff vor Ort geschaf­fen wer­den.

Projektname

Wohnen verbindet

Standort

Unna (Kreis)

Träger/Kooperationspartner

Integra e. V.

Ansprechpartner und Kontakt

Janis Drögekamp
Integra e. V.
Osterfeldstraße 1
58300 Wetter

E-Mail: j.droegekamp@integra-e-v.de
Telefon: 0 23 35 | 68 48 368